Ecke links Ecke rechts
Header Pic   Header Pic
Header Pic  PfeilHome Header Pic
Header Pic

Entscheidung im Meisterschaftsrennen der U15

 

 

Schafft die TSG Tübingen mit einem Punktgewinn am Ringelbach eine Vorentscheidung in Sachen Meisterschaft oder kann unsere U15 durch einen Sieg, nach Punkten, mit dem Tabellenführer gleichziehen?

Diese Frage stellt sich am Donnerstag den 12.05 um 19:30 im absoluten Spitzenspiel der Bezirksstaffel Alb, wenn unsere auf Tabellenplatz 2 rangierende Young Boys U15, auf dem heimischem Kunstrasen gegen den Ligaprimus aus Tübingen antritt.

Über zahlreiche Unterstützung und eine stattliche Zuschauerzahl im vorentscheidenden Spiel um die Meisterschafft würden sich die Jungs sehr freuen! 

 
Bittere Heimniederlage fuer die Young Boys

TSG Young Boys Reutlingen - Spvgg Holzgerlingen 0:2 (0:1)

Gegen den direkten Konkurrenten aus Holzgerlingen gingen die Young Boys mit 0:2 als Verlierer vom Platz.  Die Gäste boten eine geschlossene Mannschaftsleistung. Viele Torchancen gab es auf beiden Seiten nicht. Mit der ersten Chance der Partie gingen die Gäste auch gleich in Führung. Nach einem abgewehrten Eckball stand Wagner richtig und zog ab. Der Ball wurde zwar auf der Torlinie noch abgewehrt, aber der Linienrichter entschied auf Tor.  Bis auf einen Torschuss von Acar(26. Min.) hatten die Young Boys keine Torchance. So ging es in die Pause.

Nach dem Wechsel versuchten die Young Boys besser ins Spiel zu kommen, doch außer einem Schuss von Maretic und Acar sprang nichts Zählbares heraus.  Im Gegenteil. In der 60. Minute war es wiederum Wagner der volley abzog und den Ball ins Tor beförderte und gleichzeitig den 2:0 Endstand herstellte.

 

Fazit: Verdienter Sieg für die Gäste. Die TSG Young Boys Reutlingen muss sich schwer zusammen reißen um nicht den bitteren Weg in die Bezirksliga zu gehen. Doch noch hat man die Chance die Liga zu halten.

 

 Mannschaftsaufstellung:

TSG Young Boys Reutlingen: Wohlfahrt, Drammeh, Venter,  Kunst, Yilmaz, Kern,  Gürol (9.Ege, 64. Tengelidis), Tunjic, Friese (46. Semere), Acar, Maretic (73. Gaiser).

Spvgg Holzgerlingen: Bonertz, Rubin (54. Günkel), Ewald, Tremmel 68. Orifiamma), Hoff, Rogers (76. Yüksel), Gonsior (89. Wurster), Koch, Wagner, Di Dio, Hahn

 
Spaete Pfullinger Tore

TSG Young Boys Reutlingen - VFL Pfullingen 3:5 (2:2)

In einem hochklassigen und spannenden Spiel besiegte Pfullingen die Young Boys mit 5:3. Das Spiel begann furios und ohne größeres Abtasten. Bereits nach 10 Minuten gingen die Echazstädter nach schöner Vorlage von Grauer durch Frey mit 1:0 in Führung. Postwendend glich Young Boys durch ein Eigentor von Maier nach missglückten Kopfball aus. Der Ball flog am völlig verdutzen Torwart Hirlinger vorbei ins eigene Netz. Das Spiel war von Anfang an von teilweise gravierenden Abwehrfehlern und starken Offensivszenen geprägt. Nach 25 Minuten ging Young Boys durch ein Traumtor von Benny Kern mit 2:1 in Führung, als er mit einem wunderschönen Heber von rechts den Pfullinger Keeper überraschte. Wiederum nur 2 Zeigerumdrehungen später fiel bereits der Ausgleich für Pfullingen. Kunst hatte Ünal im Strafraum zu Fall gebracht. Kurz darauf dann die vielleicht spielentscheidende Szene, als der Reutlinger Kunst mit Gelb-Rot vom Platz flog. Der Schiedsrichter wollte eine Beleidigung gehört haben und verwies Kunst des Feldes.

Vor 300 Zuschauern begann die zweite Halbzeit gleich wieder rasant, indem Young Boys einen klasse Konter über Acar und Tunijc zur 3:2 Führung abschloss. Tunijc überwand dabei den Pfullinger Keeper in eiskalter Manier.

Pfullingen konnte zu diesem Zeitpunkt seine numerische Überlegenheit nicht nutzen.

Trotz großem kämpferischem und spielerischen Einsatz der Reutlinger gelang Pfullingen in der 60.Minute der Ausgleich durch Biber. Vorausgegangen war ein schwerer Torwartfehler von Maidel. Die Pfullinger setzten dann noch weiter auf Offensive und kamen folgerichtig in der 80. und 86. Minute auf die Siegerstrasse, als Grauer mit einem Doppelpack die Entscheidung schaffte.

 

Young Boys: Maidel, Venter, Kunst, Yilmaz, Acar, Maretic ( Hernandez 84.), Matteis, Kern ( Bas 81.) Gürol ( Ege. 48.) Friese (Gaiser 71.)  Tunijc

Pfullingen: Hirlinger, Maier, Biber, Scheurer, Leuze, Gekeler ( Fauser 70.), Haussmann, Ünal ( Lehmann 70.) Dünkel, Frey (Welsch 84.) Grauer (Baur88.)

 
Young Boys gewinnen das Derby in Kirchentellinsfurt

TB Kirchentellinsfurt - TSG Young Boys Reutlingen 1:2 (0:0)

Die Young Boys konnten am 23.Spieltag drei wichtige Punkte im Abstiegskampf sammeln.
Auf dem schwer zu bespielbaren Platz im Kirchentellinsfurt taten sich beide Mannschaften schwer und es dominierten die langen Bälle. In der Anfangsphase machte Ercan Acar ordentlich Betrieb, doch echte Torchancen blieben aus. Der Gastgeber brauchte etwa 20 Minuten, um gefährlich vors Tor zu kommen, spielte seine Gelegenheiten aber auch nicht konsequent zu Ende und so ging es torlos in die Pause.
Nach der Pause verflachte die Partie etwas, bis Kirchentellinsfurt in der 73. Minute mit 1:0 in Führung ging. Kai Schmidt konnte einen Eckball im Nachschuss aus 5 Metern im Tor unterbringen. Die Young Boys spielten konsequent weiter und kamen in der 80. Minute zum verdienten 1:1 Ausgleich. Nach einem Einwurf spielten sie schnell den Ball in den Strafraum, wo Tunjic aufs Tor schoss. Der Ball rollte zwar am Tor vorbei, doch Acar war zur Stelle und grätschte den Ball über die Linie. Nur 6 Minuten später konnte Kern nach einer schönen Ballstafette aus Elfmetern den 2:1 Siegtreffer erzielen.

Die Young Boys bewiesen heute Moral und drehten einen 1:0 Rückstand.

Aufstellungen

TB Kirchentellinsfurt
Schneck, Schmidt, Wagner, Bierlmeier, Rosa (66. Braun), Lock, Wagner (87. Manneh), Hombach, Leistikow (87. Stecker), Mägle, Rockenbauch (78. Karakus).

TSG Young Boys Reutlingen
Maidel, Venter (78. Gaiser), Kunst, Yilmaz (70. Gürol), Kern, Semere (80. Bas), Tunjic, Friese (61. Icardo Hernandez), Mattheis, Acar, Maretic.

 
Tengelidis schiesst Ohmenhausen ab

TSG Young Boys Reutlingen II - SV Ohmenhausen 6:2 (3:1)

Einen Sahnetag erwischte heute TSG Young Boys Spieler Georgios Tengelidis im Heimspiel gegen den SV Ohmenhausen, war er doch für fünf der sechs Treffer seiner Mannschaft verantwortlich. Das Erfolgsrezept war ein Einfaches, er wurde meist steil geschickt und war für die Gästeabwehr zu schnell und dann vor dem Tor unglaublich effektiv. So klingelte es bereits nach 20 Sekunden im Gehäuse der Ohmenhausener zum ersten Mal. Diese glichen dann nach 22 Zeigerumdrehungen durch Rück aus, doch dann begann die Tengelidis Show erst richtig. Nach schöner Vorarbeit von Dennis Hagan erzielte er das 2:1 ( 25.), und vor der Pause noch das 3:1 ( 37.).

Nach dem Seitenwechsel wurde er wieder lang geschickt, setzte sich auf der linken Seite durch und schlenzte den Ball aus 16 Metern in die Maschen - 4:1 (52.). Das 6:1 in der 76 Minute war dann fast eine exakte Kopie des 4:1, zwischenzeitlich hatte sich aber auch Dennis Hagan in die Torschützenliste eingetragen (59.), so dass Tengelidis der Hattrick verwehrt blieb.  

Die Gäste verkürzten in der Schlussminute noch durch B.Senft auf 6:2, was aber am heutigen Tage nur eine Randnotiz blieb.

 

Aufstellungen

TSG Young Boys Reutlingen II

Henne, Hagan, Bergemann, Kurz (71. Hilpisch), Tengelidis (77. Guskic), Libeccio (68. Ahmakidis), Lopes, Bisinger, Bubalo, Gümüsoglu , Totskas

SV Ohmenhausen

Dalke, M. Senft, Lamnek, Schneider, Gläser (71. Portscheller),  B. Senft, Widmer, Schankulla, Rück, Böttcher, Stern

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 8 von 433
Sponsoren

FinancePlan+

LV1871

ProOptik

Trimus Immobilien

NRV Rechtsschutz

Nürnberger Versicherungen

Volkswohl Bund

mare-monti

atlas-klinik

Joeys

Petrolo Mobile

logo-anne-schiffer-150.jpg

Bilder

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Header Pic
left unten
 
right unten
© 2005 – 2016 TSG Young Boys Reutlingen